Wir rufen die gesamte Menschheit zur Solidarität gegenüber den Uigurentürken auf

Der ATIB-Vorstandsvorsitzende Durmuş Yıldırım, hat in Folge der Repression und der Folter gegenüber der Uigurentürken folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

 

Vor den Augen der gesamten Welt intensiviert die kommunistische Republik China ihr Bestreben einer Assimilierung der dort lebenden Uiguren,

 

In Lagern, welche der Nazi- und Stalinmethoden in Nichts nachstehen, finden tagtäglich Verbrechen gegen die Menschheit statt. Beschämend ist, dass diese Vergehen in der westlichen Medienlandschaft kaum und in den Islamischen Medien so gut wie gar kein Gehör erhalten. 

 

Es fällt uns schwer zu verstehen, dass selbst in der Türkei die Politik Chinas noch nicht genug verbreitet wird.

 

Wenn Menschenrechte sowie die Würde des Menschen angegriffen werden, spielen Nationalität und Religion keine Rolle mehr! 

 

Das Chinesische Regime muss diese kapitalistisch und diktatorisch geprägten Repressalien gegen die Uigurentürken sofort beenden.

 

Wir fordern die Menschheit dazu auf die Republik China für ihr Vergehen zu verurteilen und Solidarität gegenüber den Uiguren zu bekennen.

Durmuş Yıldırım

 

ATİB Vorstandvorsitzender

                                                                                                                                                                                                                                                         | Impressum | Disclaimer

ATİB-Union der Türkisch – Islamischen Kulturvereine in Europa e.V.

 

Neusser Str. 553 | D-50737 Köln | Tel: 00 49 (221) 316010 | Fax: 00 49 (221) 323420 | e-mail: info@atib.org
Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn Konto Nr: 1900 69 61 86 | BLZ: 370 501 98 | IBAN: DE393705 0198 1900 6961 86 | BIC: COLSDE33